Berichte

Header Design3

Am 22. Januar traf die vierte Mannschaft daheim auf den bis dahin Tabellenersten Bockhorn II. Auch wenn das Ergebnis von 4:8 es nicht vermuten lässt, war dies ein sehr ausgeglichenes Spiel das erst weit nach 22:00 Uhr sein Ende fand.

Die Aufstellung:

Ismaning IV war mit Michael Seemann, Torge Kummerow, Martin Schrank und Andres Kramer in einer Topbesetzung angetreten.

Bockhorn II trat mit einem überragendem Franz Fröschel, den berüchtigten Reicheneder Brüdern Martin und Franz, so wie dem nicht zu unterschätzenden Alfred Ascher an.

Die Spiele:

Die erste knappe Entschiedung war dann auch gleich das erste Doppel mit Andres & Torge gegen die Reicheneder Brüder. Den 4. Satz mit einem fulminanten 11:1 zum 2:2 ausgeglichen ging die 2te Hälfte des 5. Satz mit 4:5 wieder in die bevorzugte Konstellation. Doch leider verhinderte eine Serie von schnellen Fehlern den schon sicher geglaubten Sieg.

Michael konnte dann in einem Spannenden 5-Satz den Martin Reicheneder in der Verlängerung 12:10 bezwingen. Dies gelang Torge leider nicht, der nach einem Knappen Sieg im ersten Satz, keine Mittel gegen die wiedergefundene Sicherheit seines Gegners und seine plazierten Angriffe fand.

Den brutalst gezogenen Bällen von Franz Fröschel konnten weder Michael noch Torge oder Martin was entgegensetzten. Bei stolzen 1360 Punkten, können die Einzelsätze, die jeweils Martin und Torge ihm abnehmen konnten, jedoch druchaus als Achtungserfolg durchgehen.

Eine weitere liegengelassene Chance war das hart umkämpfte Spiel von Martin gegen Alfred. Die schnellen Schüssen des Bockhorners konnte auch die excellente Abwehr von Martin zu oft nicht stoppen. Das Spiel ging am Ende 1:3 zugunsten von Alfred aus. Mit dabei war auch ein sehr knapper Satz mit 10:12. Besser lief es für Martin gegen Franz in einem Spiel mit starken auf und abs - gewann er den 3. Satz noch überlegen 11:1 gewann er den 4. und letzten dann nur noch knapp aber verdient mit einem 12:10.

Tadellos war der Auftritt von Andreas, der beide seine Spiele in Punkte für Ismaning umwandeln konnte. Auch hier war das Spiel gegen Franz eine Achterbahn der Gefühle und endete erst im 5. Satz. Das Spiel gegen Alfred war nach einem schlechten Start aber dann eine klare Sache und endete 3:1

Der Abend endete dann aber doch noch in einem Skandal, als man sich guter Dinge beim Italiener traf. Der Pizzateig war alle!

Click-TT Link zum Ergebnis